Wildwechsel Nr.223 Mai 2005

Wildwechsel

Nr.223 Mai 2005

 Er gilt als der „Gottseibeiuns“ der Mittelalterszene, seine Gruppe sind „Des Teufels Lockvoegel“ – also am besten bekreuzigen und die Flucht ergreifen? Iwo! Marcus van Langen roehrt zwar seine Lieder aus verteufelt tiefer Kehle und die raue Spielmannszunft ist ihm naeher als das vornehme Getue bei Hofe. Doch im Grunde hat er das Herz auf dem rechten Fleck, was schon sein grandioses Palaestinalied-Benefizprojekt bewies. Wild, rau, ungestuem aber mit akustischem Instrumentarium hat er sich Minneliedern, Spielmannsklassikern, ja sogar Geistlichem gewidmet. Das Ganze kommt mit ueberbordener Energie und Lebenslust, aber gar nicht gotteslaesterlich herueber. uebrigens: Im Juni folgt ein fettes Rock-Album!

Ähnliche Einträge