Larpzeit Nr.7 Maerz 2005 Bettina Pudmensky

Larpzeit Nr.7 Maerz 2005

Bettina Pudmensky

Von Zahlreichen Samplerbeitraegen wohl mittlerweile jedem bekannt, der sich des oefteren mittelalterlichen Klaengen aus seinem CD-Spieler hingit. Vielleicht nicht immer unter dem Namen „Des Teufels Lockvoegel“, denn dahinter verbirgt sich neben einer ganzen Reihe talentierter Musiker niemand anderes als van Langen! Mit seiner brummigen, vollen stimme in Kombination mit weiblichen Vocals werden hier Klassiker wie „Ai vist lo lop“ oder „como poden“ aber unter den 20 Tracks auch viele unbekannte Stuecke dargeboten.

Christian Schmal

Ähnliche Einträge